Marion Zimmermann Businesscoach für Hundetrainer

hundeschule website: warum der erste eindruck zählt
26. Juli 2023

Die Website deiner Hundeschule: Warum der erste Eindruck zählt

Deine Hundeschule im Netz: eine hochwertige Website ist von unschätzbarem Wert für dich als Hundetrainer:in.

Du kennst den Spruch: Der erste Eindruck zählt! Und nirgendwo ist dieser Grundsatz so relevant wie im schnelllebigen, digitalen Zeitalter, in dem wir uns befinden.

Bestimmt kennst du das auch: Wenn du eine Website siehst, die professionell aussieht und gute Informationen liefert, fühlst du dich wohl, sicher und gut aufgehoben.

Gute Website = Gute Qualität! Oder?

Genauso soll es den Besuchern auf deiner Website gehen, so dass sie dich, dein Angebote und deine Hundeschule kennenlernen möchten.

By the way: Das was man im Internet sieht, ist natürlich so viel (oder wenig) wert wie Prospekte, die auf Hochglanzpapier gedruckt sind.

Wenn außer Glanz sonst nix dahinter steht, nützt auch die beste Website nichts. Aber: deine Website ist eines deiner wichtigsten Elemente, um dich und deine Hundeschule im besten Licht zu zeigen.

Auf die Plätze – Spot an- WUFF!

Hören statt lesen?

Youtube Podcast:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Stell dir vor, du möchtest ein neues Restaurant ausprobieren oder einen Handwerker für dein Zuhause engagieren. Was machst du zuerst? Richtig, du schnappst dir dein Handy oder dein Laptop und suchst nach Angeboten im Internet. Genauer gesagt: bei Google. Google hat sich mit sehr klugen Strategien an die unangefochtene Spitze der Suchmaschinen hochgearbeitet.

Ich behaupte mal: das kannst du auch! Und genau hier kommt die Bedeutung einer wirklich guten Website ins Spiel.

In diesem Beitrag werden wir die Facetten des ersten Eindrucks beleuchten und sehen, wie eine gut gestaltete und professionelle Website diesen entscheidenden Moment formt. Egal, ob du Hundetrainer bist, einen Gassi-Service anbietest oder für schicke Frisuren von Hunden sorgst:

Deine Website ist Botschafter, Visitenkarte und Aushängeschild deines Hundeunternehmens!

Lass uns entdecken, was hinter einem positiven ersten Eindruck steckt und wie du diesen nutzen kannst, um deine Besucher zu begeistern und sie zu Kunden werden lässt.

 

Wie deine Website deine Besucher beeinflusst

Deine Website ist mehr als nur deine digitale Präsenz als Hundetrainerin – sie ist das Tor zu deinem Angebot, zu deiner Hundeschule.

Sie beeinflusst und beeindruckt deine Besucher maßgeblich.

Damit du einen guten, kompetenten und ansprechenden Eindruck hinterlässt, beachte nachfolgende Punkte:

  • Ein ansprechendes Design, eine klare Struktur und eine intuitive Navigation schaffen einen positiven ersten Eindruck und wecken das Interesse.
  • Klare Informationen über deine Dienstleistungen und Angebote bauen Vertrauen auf.
  • Kundenbewertungen verstärken diese Vertrauensbasis zusätzlich.
  • Emotionale Bindung entsteht durch Geschichten und Mehrwert für deine Besucher.
  • Dein Fachwissen und deine Kompetenz, präsentiert durch eine Über-Mich-Seite und Blogartikel, überzeugen potenzielle Kunden.
  • Durch Interaktion und Community-Aufbau auf deiner Website fühlen sich Besucher als Teil deiner Hundeschule.
  • Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) steigert deine Sichtbarkeit in den Suchmaschinen wie Google.
  • Eine responsive Website und Benutzerfreundlichkeit schaffen ein reibungsloses Erlebnis auf allen Geräten.
  • Regelmäßige Pflege und Aktualisierung deiner Website halten sie lebendig und funktional. Das gefällt übrigens auch Google.
 

Eine hochwertige, professionell gestaltete und übersichtliche Website prägt den ersten Eindruck deiner Besucher. Dieser erste Eindruck beeinflusst, ob sie zu Kunden werden oder nicht. Nutze dieses wertvolle Aushängeschild optimal, um dein Hundeunternehmen zum Glänzen zu bringen und langfristige Kundenbindungen aufzubauen. Denn:

Deine Website soll nicht „irgendeine Hundetrainer-Website“ im Netz sein. Deine Website soll deine Lieblingskunden zu dir bringen!

Die Bedeutung eines positiven ersten Eindrucks für deine Wunschkunden

Ein Hundebesitzer sucht nach einer Hundeschule oder einem Hundetrainer. Was macht er als erstes? Klar, er sucht im Netz, meist über Google. Er findet deine Website, weil er  zum Beispiel nach „Hundeschule Heilbronn“ gesucht hat und klickt auf deine Seite.

Der erste Eindruck ist entscheidend – auch im Geschäftsleben. Der Besucher deiner Website entscheidet innerhalb von 3 Sekunden, ob ihm gefällt, was er sieht oder eben nicht.

Hat er keinen guten und einladenden Eindruck von dir und deiner Hundeschule bekommen, klickt er auf das nächste Suchergebnis. Und weg ist er, so schnell kannste gar nicht gucken.

Gefällt es ihm, scrollt er weiter und schaut sich weitere Unterseiten deiner Website an. Neben deinen Trainingsangeboten wird inzwischen die Über-Mich-Seite immer bedeutender.

Für potenzielle Kunden entscheidet oft bereits der erste Eindruck darüber, ob sie sich für dich oder einen anderen Hundetrainer entscheiden.

Erinnerst du dich an vergangene Besuche in Clubs, in die du nur rein konntest, wenn dem Türsteher deine Nase gefallen hat? Der Türsteher hat binnen weniger Sekunden entschieden, ob du zu den erlesenen Gästen gehören durftest oder nicht.

Was hat nun ein Türsteher mit einem Websitebesucher zu tun?

Na, ganz einfach: der Besucher deiner Website entscheidet ähnlich wie ein Türsteher!

Deine Website – meist die Startseite – ist oft der erste Berührungspunkt mit deinen Kunden. Ein ansprechendes Design und eine intuitive Navigation sind hierbei essenziell.

Eine übersichtliche und professionell gestaltete Website zeigt, dass du Wert auf Qualität legst und dich um deine Online-Präsenz kümmerst.

Daraus schließt dein Besucher automatisch, dass du auch im Hundecoaching gute Qualität lieferst. Zwar hat das eine mit dem anderen eigentlich nichts zu tun, und doch ist es so.

Deine Website – Dein Haus

Betrachte deine Website einfach mal, als wäre sie dein Haus, deine Wohnung, in dem du mit deiner Hundeschule in verschiedenen Zimmern wohnst. Und mit deinem Hund, klar 😉

Dein Eingangsbereich – Deine Startseite:

  • Kommt man ohne Umwege zur Tür oder muss man sich Dornröschen-like durch einen verdorrten Rosendschungel kämpfen?
  • Gibt es ein paar liebevoll einladende Details vor dem Eingang?
  • Steht dein Name an der Tür?
  • Sieht man sofort, wo man klingeln muss, damit einem geöffnet wird?
  • Wenn man klingelt, kommt man dann direkt ins Haus oder wird man erstmal durch einen Irrgarten geleitet?

 

Deine Zimmer – Deine Unterseiten:

  • Ist das Wohnzimmer einladend eingerichtet oder will man dort so schnell wie möglich wieder raus?
  • Sind die Zimmer aufgeräumt und ordentlich oder mit billigem Krimskrams zugemüllt?
  • Kann man sich gemütlich aufs Sofa setzen und das Zimmer in Ruhe betrachten? Oder muss man sich durch halbvolle Kartons kämpfen, bis man eine Sitzgelegenheit findet?
  • Gibt es große Fenster, um einen herrlichen Blick nach draußen zu erhaschen? Oder sind die Fenster dreckig und durch altbackene Gardinen verschleiert, so dass man nicht nach draußen schauen kann?
  • Duftet es in den Zimmern frisch oder hängt dort der Mief von 5 Jahren nicht geputzt und nicht gelüftet drin?

So machst du Website-Besucher zu Kunden

Transparenz und Klarheit auf deiner Hundeschulen-Website spielen ebenfalls eine wichtige Rolle.

Kunden möchten schnell und einfach relevante Informationen finden. Klare Angaben zu Leistungen und Preisen wirken vertrauenswürdig und vermeiden Missverständnisse.

Dein zukünftiger Kunde will auf deiner Website erfahren,

  • WAS du anbietest
  • WIEVIEL dein Angebot für WELCHE Zeiteinheit kostet
  • WO er dein Angebot in Anspruch nehmen kann
  • WANN Termine oder Kurse stattfinden
  • Mit WEM er es hier zu tun hat
  • WAS deine Qualifikationen sind
  • WARUM er zu dir kommen soll und nicht zu einem Mitbewerber

 

Neben dem äußeren Erscheinungsbild zählen selbstverständlich auch Inhalte. Überzeuge mit aussagekräftigen Texten und zeige deine Kompetenz. Referenzen und Kundenbewertungen bestärken potenzielle Kunden in ihrer Entscheidung.

Auch Emotionen spielen eine große Rolle im Entscheidungsprozess. Versuche, eine Verbindung zu deinen Websitebesuchern herzustellen. Geschichten, die dich, deine Hundeschule oder dein Angebot authentisch präsentieren, bleiben im Gedächtnis und wecken angenehme Emotionen.

So kannst du beispielsweise auf deiner Über-Mich-Seite über dich und deinen Hund von Erfolgen, Hürden, Schwierigkeiten und Misserfolgen erzählen.

Geschwindigkeit und Benutzerfreundlichkeit sind nicht zu unterschätzen. Eine schnelle Ladezeit und einfache Bedienbarkeit sorgen dafür, dass sich die Besucher auf deiner Website wohl fühlen.

Ansonsten sind sie schnell wieder weg, weil sie zum Beispiel nicht sofort finden, wie sie dich kontaktieren können oder was eine Einzelstunde bei dir kostet.

Und vergiss nicht, dass der erste Eindruck nicht nur digital auf deiner Website stattfindet. Auch bei E-Mails, Telefonaten oder persönlichen Begegnungen ist ein professionelles Auftreten wichtig.

Professionell hat hier nichts mit Krawatten und Stöckelschuhen zu tun. Das wäre für einen Hundetrainer sinnbefreit. Es hat mit Zuverlässigkeit, Authentizität, Kompetenz, Empathie, Engagement und vielem mehr zu tun.

Weitere Tipps, um Kunden zu gewinnen

Ansprechendes Design deiner Website und einfache Navigation als Grundlage

Ein ansprechendes Design und eine einfache Navigation sind das Herzstück einer erfolgreichen Website. Das Erscheinungsbild deiner Seite ist das erste, was Besucher wahrnehmen. Es entscheidet darüber, ob sie bleiben oder weiterklicken.

Eine moderne, klare und ästhetische Website schafft eine positive Atmosphäre und lädt zum Weiterlesen und Verweilen ein.

Das Design deiner Hundeschulen-Website sollte dich und deine Persönlichkeit widerspiegeln. Farben, Bilder und Schriftarten (=Brand) spielen dabei eine wichtige Rolle. Ein einheitliches, stimmiges Design vermittelt Professionalität und Qualität.

Doch auch die Navigation ist essenziell. Eine klare und logische Struktur ermöglicht es Besuchern, sich leicht auf deiner Website zurechtzufinden. Die wichtigsten Informationen sollten schnell erreichbar sein, idealerweise durch eine übersichtliche Menüführung.

Vermeide

  • überladene Seiten
  • zu lange und unübersichtliche Texte.

Hier ist weniger oft mehr. Auch eine verspielte Schnörkelschrift entziffern zu müssen, macht nach drei Worten echt keinen Spaß mehr.

Responsives Design ist heutzutage ein absolutes Muss. Deine Website sollte auf allen Geräten, ob PC, Tablet oder Smartphone, optimal angezeigt werden. Mobile Zugriffe werden immer wichtiger. Inzwischen finden etwa 80% der Websitebesuche über Smartphones statt.

Der erste Eindruck zählt, aber auch die langfristige Bindung deiner Besucher ist entscheidend. Eine gut gestaltete Website mit spielend leichter Navigation sorgt dafür, dass deine Besucher gerne wiederkommen.

Ein positiver Eindruck steigert zudem die Wahrscheinlichkeit, dass Besucher zu Kunden werden und dich bzw. deine Hundeschule weiterempfehlen.

Hast du deine Website einladend und ansprechend gestaltet, deine Angebote interessant und appetitlich präsentiert, dann wird man sich an dich erinnern:

„Da war doch eine Seite von einer total sympathischen Hundetrainerin aus Stuttgart mit einem witzigen Logo in pink…“.

Denke immer daran, dass deine Website das Aushängeschild deiner Hundeschule ist. Sie repräsentiert dich rund um die Uhr 24/7.

Investiere also in ein ansprechendes Design und eine benutzerfreundliche Navigation, um das volle Potenzial deiner Website auszuschöpfen und langfristige Erfolge zu erzielen.

Der Onlinekurs hat geöffnet!
Hundetrainer-Website Schritt für Schritt

Plane und erstelle deine Hundeschulen-Website ohne Vorkenntnisse.

Gestalte deine geniale Hundetrainer-Website und schreibe perfekte Texte so, dass sie deine Lieblingskund:innen anziehen wird.

Hundetrainer Website leicht gemacht

Wie du die Leistungen, Kurse und Preise deiner Hundeschule präsentierst

Die Präsentation deiner Angebote, Kurse und Preise auf deiner Website ist entscheidend, um das Interesse deiner Besucher zu wecken und potenzielle Kunden zu gewinnen. Hier ein paar Tipps dazu:

  • Eine klare und ansprechende Darstellung hilft immens.
  • Zeige deine Leistungen übersichtlich auf deiner Homepage, also auf deiner Startseite.
  • Nutze aussagekräftige Überschriften und kurze Beschreibungen, um die Aufmerksamkeit deiner Besucher zu wecken.
  • Vermeide zu viele Details und konzentriere dich auf den Mehrwert, den du deinen Kunden bietest.
  • Detaillierte Informationen zu deinen Angeboten schreibst du auf separaten Unterseiten. Hier kannst du ausführlicher auf die einzelnen Leistungen eingehen und die Vorteile für deine Kunden hervorheben.
  • Schaffe klare Strukturen und übersichtliche Listen, um den Überblick zu erleichtern.
  • Kurse, die sich regelmäßig ändern, sollten stets und gut sichtbar aktualisiert werden.
  • Füge Call-to-Action-Buttons hinzu, die Besucher dazu ermutigen, dich zu kontaktieren oder sich direkt anzumelden.
  • Bei der Angabe von deinen Preisen sei transparent und ehrlich. Vermeide versteckte Kosten und gebe klare Preisinformationen an.
  • Überzeuge potenzielle Kunden von der Wertigkeit deiner Leistungen und nenne gegebenenfalls auch besondere Angebote oder Rabatte.
  • Visuelle Elemente sind sehr wirkungsvoll. Verwende hochwertige Bilder, die deine Leistungen anschaulich präsentieren.
  • Klare Kontaktaufnahme. Integriere ein Kontaktformular oder gebe deine Kontaktdaten deutlich auf der Website an.

Zusammengefasst:

Präsentiere deine Leistungen, Kurse und Preise übersichtlich und ansprechend. Halte die Informationen klar und verständlich, füge visuelle Elemente hinzu und erleichtere die Kontaktaufnahme. Mit einer professionellen Präsentation kannst du das Vertrauen deiner Besucher gewinnen und sie zu langfristigen Kunden machen.

Fazit

Deine Website ist das Aushängeschild deiner Hundeschule. Sie hilft dir, Vertrauen aufzubauen, transparent zu sein, emotionale Verbindungen zu schaffen, deine Kompetenz zu zeigen, eine Community aufzubauen und mobil erreichbar zu sein.

Der erste Eindruck ist ein entscheidender Faktor, um neue Kunden zu gewinnen. Er beeinflusst, ob die Besucher auf deiner Website bleiben und danach deine Angebote in Anspruch nehmen, weil du sie überzeugt hast. Investiere daher Zeit und Mühe, um einen positiven ersten Eindruck zu hinterlassen.

Zeige mit der Website deiner Hundeschule, dass du der ideale Partner für deine Lieblingskunden bist und deine Hundeschule die beste Wahl ist.

Pflege deine Website gut, mache regelmäßig einen Frühjahrsputz (geht auch in anderen Jahreszeiten) und nutze sie klug, damit deine Hundeschule immer mehr Wunschkunden erreicht und dich und viele Hundehalter glücklich macht.

Hundetrainer Prüfung Perfekt vorbereitet! So lernst du effektiv und nachhaltig Prüfungsstress – wer kennt das nicht. Da denkt man meist mit Schrecken dran. Mit diesem...

Weiterlesen
Kleiner beigefarbener Hund trägt eine Leine im Maul

7 Berufe mit Hunden - finde den Traumjob, der deine Leidenschaft für Hunde zum Beruf macht!

Weiterlesen
wie viel verdient ein hundetrainer

Wie viel kannst du als Hundetrainer verdienen. Lohnt sich das überhaupt? Kann ich von diesem Beruf leben? Du erfährst, welche Faktoren dein Einkommen beeinflussen, wie...

Weiterlesen